Don’t Wait Until It’s Too Late- Internationaler Aufruf zu dezentralen Aktionen für Køpi Wagenplatz, Rigaer 94 & Potse. 15.5 &16.5

Ein Angriff auf unsere Strukturen und Ideen

Während der globale Kapitalismus eine Krise in Funktion und Legitimität erlebt, versuchen revanchistische und reaktionäre Staaten, ihre bedrohten Machtpositionen zu stärken, indem sie versuchen, Bereiche des Widerstands gegen ihre Agenda zu beseitigen. Von Anti-Protest- und Pro-Polizei-Gesetzen in Griechenland, Großbritannien und Frankreich bis hin zur Dämonisierung der anarchistischen und antifaschistischen Bewegung in den Vereinigten Staaten bemühen sich Regierungen weltweit, den Schaden, der ihrer projizierten moralischen Legitimität zugefügt wird, zu begrenzen und jegliche Bedrohung für ihre Allmacht zu beseitigen. Da autonome Räume eine der offensichtlichsten physischen Manifestationen unserer Politik sind, in der emanzipatorische Ideen verwirklicht, in die Praxis umgesetzt und an eine breitere Gesellschaft weitergegeben werden, sind diese Räume zu offensichtlichen Zielen geworden. Gestützt durch die Coronapandemie, die vom zunehmenden Autoritarismus sowohl ablenkt als ihn auch rechtfertigt, gab es im letzten Jahr weltweit Vertreibungswellen, als die Regierungen versuchten, uns Räume wegzunehmen.

Radio hören

3 Podcasts von "Wie viele sind hinter Gittern" Mai 2021

zu folgenden Themen: 

- Forensik Bedburg-Hau; Tel.-Gespräch mit Insasse Rainer Loehnert

- Politisches Asyl ist ein Grundrecht !

- Berlin: Gerichtsprozess im RAZ/RL/radikal-Komplex startet

 

Fotos: 1. Mai 2021 im Grunewald

Mindestens 15000 autonome Sozialarbeiter:innen besuchten am 1. Mai 2021 die abgehängten Wohlhabenden im Problemkiez Grunewald. Die vier Kilometer lange Fahrrad-Demonstration schlängelte sich auf der 40 Kilometer langen Route durch die Stadt – ganz Berlin war in Bewegung, um die Eigentumsfrage zu stellen. Die Fahrrad-Sternfahrt hat gezeigt, dass demonstrieren auch in der Pandemie funktioniert: Die Botschaft wurde geteilt, das Virus nicht.
Fotos: https://umbruch-bildarchiv.org/1-mai-im-grunewald/

(A-Radio) Libertärer Podcast Aprilrückblick 2021

Das A-Radio Berlin präsentiert den neuen Libertären Podcast mit dem Aprilrückblick 2021: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit News aus aller Welt, einem langen Beitrag zum Roma-Day, einem Interview zur Situation der Jugendzentren Potse und Drugstore in Berlin, Kropotkin, Wo herrscht Anarchie u.v.m.

8.05.21

7.05.21

Radio hören
von: Wie viele sind hinter Gittern Themen: Repression, Soziale Kämpfe
Bremen Angriff auf SPD
von: anonym Themen: Soziale Kämpfe
Berlin Fotos: 1. Mai 2021 im Grunewald
von: Umbruch Bildarchiv Themen: Soziale Kämpfe

6.05.21

Einige Chaot:innen
von: anonym

5.05.21

4.05.21

Berlin Fotos: take back the night
von: Umbruch Bildarchiv Themen: Gender, Soziale Kämpfe
München Zündlumpen #083
von: anonym Themen: Print

3.05.21

2.05.21

Berlin Schon wieder
von: solidarische FLINTA*-Gruppe gegen patriarchale Scheiße Themen: Antifa, Feminismus, Gender, Soziale Kämpfe
Freiburg Neues aus der JVA
von: Thomas Meyer-Falk Themen: Repression, Soziale Kämpfe

1.05.21

Wuppertal Autonome 1. Mai-Demo in Wuppertal-Oberbarmen setzt bunte Akzente
von: ein paar Autonome aus Berlin, Rostock, Paris, Leipzig und Oberbarmen Themen: Antifa, Freiräume, Soziale Kämpfe

30.04.21

29.04.21

Seiten

Newswire abonnieren
Features abonnieren